Rundbrief vom 9.11. 2016

[zilla_toggle title=“Unterrichtsfreie Zeit“ state=“closed“]

• Weihnachtsferien 21.12.16 bis 06.01.17
• Halbjahresferien 30.01.17 und 31.01.17
• Osterferien 10.04.17 bis 22.04.17
• Himmelfahrt und Pfingsten 26.05.17 und 06.06.17
• Sommerferien 22.06.17 bis 02.08.17

(angegeben ist jeweils der erste und letzte Ferientag – alles ohne Gewähr)

[/zilla_toggle]

[zilla_toggle title=“weitere Termine“ state=“closed“]

• Weihnachtsmärchen 12.12.2016
• Ausgabe der Halbjahreszeugnisse (Jahrgang 2 bis 4) 27.01.2017 Rosenmontag 27.02.2017
• Elternsprechtage / „Kernzeit“ 14. und 15.2.2017

2. Schulinterne Lehrerfortbildung 28. Oktober
(jeweils unterrichtsfrei – eine Betreuung wird angeboten)

[/zilla_toggle]

Liebe Eltern unserer Schülerinnen und Schüler,

zum Schuljahresbeginn 2016/2017 konnten wir 79 Schülerinnen und Schüler der „Kleinen Schule“ und des 1. Jahrgangs begrüßen.

Ein herzliches Dankeschön gilt den Eltern der dritten Klassen, die sich um den Ablauf am Samstag kümmerten.

Schon vor den Herbstferien konnten wir erfreulicherweise wieder Arbeitsgemeinschaften vor allem für den 3. und 4. Jahrgang anbieten: Springen am großen Trampolin, Bridge, Spanisch, Schulchor, Basketball für Mädchen und die Kunstwerkstatt. Außerdem bieten wir in Kooperation mit der Musikschule Langen das Blockflötenspiel und das Musiktheater an. Diese Angebote werden mit Landesmitteln im Rahmen des Projekts „Wir machen Musik“ gefördert.

Auch der Förderunterricht in den Fächern Deutsch und Mathematik  und  der Forderunterricht im Fach Englisch konnte wie geplant weitergeführt werden.

Außerdem treffen sich das Schülerparlament und das Redaktionsteam der Schülerzeitung wieder regelmäßig.

Weiter gibt es die vom Förderverein finanziell unterstützte Physiotherapie und den Selbstschutz-Kurs.

Auch  die Hausaufgabenbetreuung (Einzel- und Gruppenbetreuung), der Sprachförderunterricht vor der Einschulung und der Sprachunterricht “Deutsch als Zweitsprache” sind „im Angebot“.

Vielleicht können wir auch in diesem Jahr wieder „Tastschreiben am PC“ anbieten.

Im Bücherdrachenraum findet unter fleißiger Mithilfe von (Groß-) Eltern regelmäßig die Ausleihe statt.  Und auch die Ausleihe der Pausenspielgeräte durch die Kinder des 4. Jahrgangs klappt wieder prima. Der Hort setzt mit 20 Kindern seine Arbeit  in den Räumen des Flachbaus fort.

Im Rahmen der Schulsanierung wurden in diesem Jahr u. a. spezielle Feuerschutztüren in den Fluren eingebaut.

Höhepunkte der vergangenen Tage

  • • Der Schwimmunterricht der Drittklässler war auch im vergangenen Schuljahr wieder erfolgreich. Hier berichtete die Schwimmleitung über viele erreichte „Seepferdchen- , Bronze-, Silber- und Gold“ – Abzeichen.
  • Kurz vor den Sommerferien fand das Sportspielfest mit der anschließenden Siegerehrung der 3. und 4. Klassen statt. Besonders die Staffelläufe wurden mit tosendem Beifall begleitet.
  • • Der Schulchor hatte drei Aufführungen in der Schule („Villa Spuky“) ; die „Musiktheater-AG“ spielte ihr Stück „Im Auftrag Eurer Majestät“ vor vielen Besuchern in der Pausenhalle.
  • • Die Radfahrprüfung im Schul- und Wohnbereich fand im Juni für alle Drittklässler statt. Auch hier halfen viele Eltern
  • In der Zeit vom 22. – 18. August fand die Klassenfahrt des 4. Jahrgangs nach Bremervörde statt.
  • • Am 30. August fand erstmals eine Veranstaltung zum „Schulexpress“ statt. Unter intensiver Vorbereitung der Elternschaft gab es viele verschiedene Aktionen rund um den Straßenverkehr. Ziel des „Schulexpress“ ist es, die Kinder anzuleiten, möglichst ohne Auto zur Schule und wieder nach Hause zu kommen. Es gibt einige Treffpunkte, die von vielen Schülerinnen und Schülern in Gruppen genutzt wurden. Ein großer Dank gilt der Initiative und Ihnen als Eltern, die dieses Vorhaben unterstützen. Wir hoffen sehr, dass auch weiterhin viele Kinder ohne Auto zum Unterricht kommen und dadurch auch die Gefährdung auf dem Schulparkplatz abnimmt. Der Verkehrsprojekttag zum „Schulexpress“ wird jedes Jahr stattfinden.
  • Am 20. September wurde der Weltkindertag unter das Motto „Hilfe für Lesotho“ gestellt. Von vielen Kindern und Eltern des 3. Jahrgangs wurden Brezel gebacken und zum Verkauf angeboten. Der Erlös dieser Aktion in Höhe von 300 € wurde nach einer „Informationsveranstaltung“ mit Frau und Herrn Eberl an die „Lesotho-Gruppe“ der St.Petri-Gemeinde Langen überwiesen. Diese Aktion gehört zum Schulprogramm und wird jährlich durchgeführt.

Stationen in den kommenden Tagen

Nach den Herbstferien nehmen das Redaktionsteam der  Schülerzeitung und das Schülerparlament ihre Arbeit wieder intensiv auf. Die 12. Ausgabe „Pausengeflüster“ wird es noch vor den Ferien geben.

Seit ca. 15 Jahren beteiligt sich unsere Schule mit allen Klassen konsequent am bundesweiten Programm zur Gesundheitsförderung und zur Gewalt- und Suchtvorbeugung „Klasse 2000“, unterstützt durch den Lions-Club Langen-Pipinsburg und durch den Jahresbeitrag aller Eltern. Die Unterrichtsvorhaben erstrecken sich über das ganze Schuljahr. Sie beginnen für die ersten Schuljahre zum Halbjahreswechsel mit unserer Gesundheitsförderin. Vorher findet eine Informationsveranstaltung statt. Für unsere Bemühungen und durch Ihre Unterstützung erhielten wir wiederholt das „Klasse 2000“-Zertifikat.

Jedes Jahr fahren wir mit der ganzen Schule zum Weihnachtsmärchen ins Stadttheater nach Bremerhaven. Dieses Jahr heißt die Aufführung „Ronja Räubertochter“.

Sollten Sie uns als Eltern oder Großeltern begleiten wollen, informieren Sie bitte rechtzeitig die Klassenleitung. Hierfür stehen einige Plätze im Bus und viele im Theater zur Verfügung.

Sollte die Theaterfahrt witterungsbedingt ausfallen, haben wir leider keinen Anspruch auf Erstattung der Theaterkosten. Wenn Sie (nur in diesem Fall) dennoch selbst mit Ihrem Kind zum Theater fahren wollen, werden Sie dort auch ohne Karte Einlass finden, da am Eingang die Besucherliste mit den Namen ausliegen wird.

Hier soll noch einmal an die Gründung des Fördervereins erinnert werden.  Er ist ausschließlich für die Grundschule am Hinschweg zuständig und möchte mit Hilfe aller Eltern viel für die Kinder der Schule erreichen. Jeder kann Mitglied werden. Zuletzt gab es die Veranstaltung mit Jan-Uwe Rogge zur Pubertät im Lindenhof.

Allgemeine Hinweise

Zur Erinnerung: Bitte bedenken Sie, dass die Unterrichtszeit für die Lehrkräfte Priorität hat und Gesprächswünsche mit Eltern nicht vor oder nach dem Unterricht stattfinden können, sondern im Sekretariat oder im Hausaufgabenheft Ihres Kindes vereinbart werden.

Trotz des „Schulexpress“ hat sich die Parksituation auf dem Parkplatz  nicht entspannt. Noch immer kommt es zu rücksichtslosen Vorfällen und Gefährdungen. Insbesondere soll die Busspur frei gehalten und das Ein- und Ausparken ermöglicht werden.

Mit zunehmender Kälte müssen wir uns auf Unterrichtsausfälle einstellen. Einen Überblick finden Sie im Bedarfsfall auf folgenden Internet-Seiten und durch Hinweise der regionalen Radiosender. (www.vmz-niedersachsen.de und www.landkreis-cuxhaven.de) Sie entscheiden dann selbst, ob Sie Ihr Kind zur Schule schicken. Regulärer Unterricht wird bei Unterrichtsausfall nicht stattfinden, wohl aber eine Betreuung mit den anwesenden Lehrkräften und pädagogischen Mitarbeiterinnen.

In unserer Sammelstelle vor dem Musikraum und im Vorraum der Turnhalle liegen viele vergessene Kleidungsstücke. Im Hauptgebäude sammeln wir auch weiterhin  Batterien, Korken und ausgediente Druckerpatronen.

Erinnern möchten wir an das bundesweit eingeführte Bildungs- und Teilhabepaket. Hier können Kosten für Schülerbeförderung, für Lernmaterial, für Ausflüge, für die Lernförderung, für Sport-, Musik- und Kunstkurse zum Teil übernommen werden. Viele Familien sind berechtigt, Leistungen in Anspruch zu nehmen. Allerdings werden diese Leistungen zu selten abgerufen. Informieren Sie sich über die Möglichkeiten z. B. unter www.bildungs-oase.de (für die Lernförderung), im Rathaus Langen, beim Jobcenter(„Hartz-IV-Empfänger“), beim Sozialamt oder beim Amt für soziale Leistungen des Landkreises (04721-662231 oder 662622 oder www.landkreis-cuxhaven.de/bildungspaket).

Es gab wieder viele Eltern, die sich stark für die Schule einsetzten: als Lesemütter, als Ausflug-, Sport- und Schwimmbegleitung, Hilfe im Unterricht, Hausaufgabenhilfe, beim Sportfest, beim Verkehrstag usw.. Ihnen gilt der abschließende große Dank!

 

Eine angenehme Herbst- und Winterzeit wünscht Ihnen Ihr Grundschulkollegium.

Kommentare sind geschlossen.